Ergebnis nach Ertragsteuern deutlich niedriger

 

1. Halbjahr

Veränderung

Auszug Gewinn- und 

Verlustrechnung 
[in Mio. €]

2015

2014

absolut

%

Ergebnis vor Ertragsteuern

358

570

–212

–37,2

Ertragsteuern

33

72

–39

–54,2

     tatsächliche Ertragsteuern

–74

–49

–25

+51,0

     latenter Steueraufwand

107

121

–14

–11,6

Ergebnis nach Ertragsteuern

391

642

–251

–39,1

      Aktionäre der DB AG

382

627

–245

–39,1

      andere Gesellschafter

9

15

–6

–40,0

Die rückläufige Entwicklung des Ergebnisses vor Ertragsteuern wurde durch den Rückgang der positiven Ertragsteuerposition verstärkt. Das Ergebnis nach Ertragsteuern ging daher noch deutlicher zurück. Die Entwicklung der Ertragsteuern wurde im Wesentlichen durch den Wegfall eines im ersten Halbjahr 2014 wirkenden Einmaleffekts im Zusammenhang mit geänderten Veranlagungen für
Vorperioden bei der DB AG getrieben.

Dementsprechend ging auch das Ergebnis (nach Ertragsteuern) für die Aktionäre der DB AG im ersten Halbjahr 2015 zurück. Das anderen Gesellschaftern zustehende Ergebnis war ebenfalls rückläufig.

Das Ergebnis je Aktie entwickelte sich entsprechend und ging auf 0,89 € zurück (im ersten Halbjahr 2014: 1,46 €).

nach oben