Lärmreduktion

Umrüstung auf Flüsterbremsen im Plan

Eine spürbare Lärmreduktion ist eines der Top-Ziele des DB-Konzerns. Bis 2020 wollen wir den Schienenverkehrslärm ‒ im Vergleich zu 2000 ‒ halbieren. Im Zentrum stehen dabei der Schallschutz an der Infrastruktur (aktive und passive Schallschutzmaßnahmen) und die Umrüstung der Güterwagen auf eine leise Bremstechnologie, die das Rollgeräusch erheblich reduziert. Die Umrüstung der Güterwagen ist im Plan. Ende 2014 lag die Zahl der neuen und umgerüsteten Wagen bei rund 14.500. 2015 sollen 5.000 weitere Wagen umgerüstet werden, sodass Ende 2015 rund 20.000 leise Wagen bei DB Schenker Rail im Einsatz sein werden. Im ersten Halbjahr 2015 wurden rund 2.500 Wagen mit Flüsterbremsen ausgestattet.

Kommunikation verstärkt

Mit der Eröffnung des »InfoPunktes Lärmschutz« im Berliner Heinrich-Hertz-Institut fügen wir unserem Informations-angebot beim Thema Lärmschutz ein weiteres Format hinzu. Im »TiME Lab« können Besucher die Wirkung von Lärmschutzmaßnahmen wie unterschiedlich hohen Wänden oder Güterzügen mit Flüsterbremse erleben. Mit diesem neuen Angebot wollen wir vor allem den bereits laufenden Dialog mit politischen Mandatsträgern, Verbänden sowie Bürgerinitiativen intensivieren. 

nach oben