Ereignisse im ersten Halbjahr 2015

Fahrzeugverfügbarkeit verbessert

Die Verfügbarkeit der ICE-Flotte hat sich im ersten Halbjahr 2015 im Vergleich zum ersten Halbjahr 2014 stabil entwickelt:

  • Milde Witterung zu Jahresbeginn führte zu geringen Fahrzeugbeeinträchtigungen, sodass die Zuverlässigkeit der Flotte durch freie Instandhaltungskapazitäten weiter stabilisiert werden konnte.
  • Die Zulassung der neuen ICE- 3-Triebzüge der Baureihe (BR) 407 in Frankreich ist erfolgt, seit Anfang Juni übernehmen die Züge sukzessive die Verkehre nach Frankreich. Weiter vorangetrieben werden die Zulassungen in Belgien und in Doppeltraktion für Frankreich.

Die Umrüstung der ICE-3-Flotte mit neuen Treibradsätzen startete Ende Juni 2015 und wird voraussichtlich bis 2018 andauern. Dadurch steigende Ultraschallintervalle werden sich positiv auf die Verfügbarkeit auswirken. Hinsichtlich der neuen Radsätze der ICE-T-Flotte wird eine Inbetriebnahmegenehmigung im ersten Halbjahr 2016 erwartet. Ferner existiert ein erhöhter Tauschbedarf bei den Radsätzen der ICE- 1- und ICE- 2-Züge aufgrund der bekannten Probleme durch verdrehte Radscheiben und Lagerschäden.

Der Zulauf der ersten ICx-Einheiten wird weiterhin für das zweite Halbjahr 2016 für einen einjährigen Probe-betrieb erwartet.

Die Verfügbarkeit der Intercitys war im ersten Halbjahr 2015 ebenfalls gut. Der Zulauf der neuen Doppelstock-Intercitys hat sich weiter verzögert und wird nicht vor Ende 2015 erfolgen.

Fahrzeugprojekte im Fernverkehr

Die Ertüchtigung der ICE-T-Flotte wurde fortgesetzt. 30 von 42 Triebzügen sind mittlerweile fertiggestellt. Kern der Arbeiten sind die Stabilisierung und die Modernisierung der Fahrzeugtechnik. Im Innenbereich werden Ausbesserungen vorgenommen und einzelne Komponenten erneuert.

Gleichzeitig wurden die Vorbereitungen für das Redesign des ICE 3 fortgeführt. Ab 2016 werden umfangreiche Technik- und Komfortmaßnahmen zunächst in einem Musterzug und danach – ab Oktober 2016 – in der Serie umgesetzt.

Die bisher noch nicht mit dem European Train Control System (ETCS) ausgerüsteten Triebzüge der ICE-T- sowie der ICE-3-Flotte werden während des Redesigns für den
Einsatz mit ETCS ausgerüstet.

Die Stabilisierung unserer IC- und EC-Flotte mit zusätzlichen Technikmaßnahmen schreitet voran und soll bis Ende 2016 abgeschlossen sein.

nach oben