Ereignisse im ersten Halbjahr 2015

Bestandsnetzmodernisierung mit LuFV II gestartet

Auf Basis der am 1. Januar 2015 in Kraft getretenen Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung (LuFV) II haben wir im ersten Halbjahr 2015 die umfassende Modernisierung des Bestandsnetzes fortgesetzt. Dabei wurden rund 1.500 km Schienen, rund 1,4 Mio. t Schotter, rund 1,1 Mio. t Eisenbahnschwellen und rund 1.100 Weichen erneuert. Es wurden rund 17.000 Baumaßnahmen gestartet. Aktuell wird an 285 Brücken gearbeitet.

Erfolgreich umgesetzt wurden unter anderem die Maßnahmen an den Tunnelanlagen auf der Nord-Süd-Verbindung im Berliner S-Bahn-Netz sowie auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke Köln-Rhein/Main.

Höhere Kapazität am Bahnknoten Mainz

Im Januar 2015 haben wir den Nordkopf des Mainzer Hauptbahnhofs mit einer Gesamtlänge von 680 m in Betrieb genommen, sodass Züge den Bahnhof nun auf verschiedenen Ebenen passieren können. Die Investitionen betrugen rund 50 Mio. €.

Inbetriebnahme der Senne-Bahn nach Modernisierung

Die Senne-Bahn von Bielefeld nach Paderborn wurde für über 30 Mio. € modernisiert. Sie ist Bestandteil der SPNV-Rahmenvereinbarung, die im Rahmen des Bahngipfels NRW verabschiedet wurde.

Ausbau Hanau – Nantenbach geht zügig voran

Die Ausbaustrecke Hanau – Nantenbach ist Teil der Main-Spessart-Bahn zwischen Hanau und Würzburg und zählt mit über 200 Zügen täglich zu den am stärksten frequentierten Trassen. Tunnelarbeiten an diversen Tunneln wurden im ersten Halbjahr 2015 vorangetrieben.

Dialogforum zur Y-Trasse gestartet

Seit Februar 2015 läuft das vom niedersächsischen Wirtschaftsministerium organisierte Dialogforum zur Aus- und Neubaustrecke Hamburg/Bremen-Hannover (Y-Trasse). Die Erkenntnisse aus dem bis zum Herbst 2015 angesetzten Dialog werden in den Prozess der Bundesverkehrswegeplanung einfließen. Neben der Schaffung von Transparenz des Planungsverfahrens hat die Bürgerbeteiligung einen offenen Austausch über den möglichen Verlauf zusätzlicher Kapazitäten für den Seehafenhinterlandverkehr zwischen Hamburg, Bremen und Hannover zum Ziel. 

nach oben