Ereignisse im ersten Halbjahr 2015

Öffnung des Bahnstromnetzes

DB Netze Energie hat im Jahr 2014 als erstes Eisenbahn-infrastrukturunternehmen (EIU) in Europa die Bahnstromversorgung vollständig liberalisiert und damit für die Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) die Möglichkeit geschaffen, alternative Energielieferanten zu wählen. Die Anzahl der Lieferantenwechsel ist im ersten Halbjahr 2015 deutlich angestiegen. Derzeit arbeiten wir an der Weiterentwicklung der IT-Systeme, um die Wechsel- und Abrechnungsprozesse nach Maßgabe der Regulierungsbehörden abwickeln zu können.

Klagen wegen Bahnstrompreissystem anhängig

DB Netze Energie wurde von mehreren EVU auf Schadenersatz wegen einer missbräuchlichen Bahnstrompreis-gestaltung in der Vergangenheit verklagt. Betroffen sind die Jahre 2009 bis 2012. Das Landgericht Frankfurt am Main hat Anfang Juni 2015 den Klagen weitestgehend statt-gegeben. Die Begründung des Gerichts, dass die Rabattgewährung auf Bahnstrom so gestaltet gewesen sei, dass nur DB-konzerninterne EVU in den Genuss der Rabatte gekommen seien, ist aus unserer Sicht nicht tragfähig. Wir werden gegen die Urteile Berufung einlegen. Ein Verfahren, das die EU-Kommission in gleicher Sache gegen DB Netze Energie einleitete, wurde bereits Ende 2013 eingestellt, da kein Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht festgestellt wurde. 

nach oben